Direkt zum Hauptbereich

Strick- Woll- Abo's, MKAL's und andere Überraschungen



Ich schaue gern Krimis - ich liebe die Spannung

Brauche ich den Überraschungsmoment oder lieber doch nicht??
Überraschungen können gut oder auch nicht so toll sein,
mal bin ich
enttäuscht, mal in Naja Stimmung und mal hellauf begeistert

Zum Beispiel  MKAL`s (Mysteriy Knit A Long), Stricken ohne wirklich zu wissen was
Letztendlich kommt immer etwas dabei heraus
Aber:
Passt die ausgesuchte Wolle tatsächlich zum Muster?
Gefällt es?
Ist es tragbar?
Oder kann man es vielleicht verschenken?

Auf jeden Fall ist es spannend. Jede Woche ein neuer Abschnitt einer Anleitung und am Ende hat man ein fertiges Stück irgendwas

Mai 2013 eine Stola von Fiddle Knits - Analucia Shawl - die Wolle habe ich sogar direkt bei Erica Jackofsky in Amerika bestellt. Die Perlen bei glitzerperlen.de.
Tragbar?
Jein, ich weiß nicht genau wann und wie

Bei der Elementeserie von Fiddle Knits habe ich erst nur die ersten beiden gestrickt - Earth und Water, beide waren irgendwie nicht so richtig meins, danach habe ich genug Überraschungen gehabt und erst mal abgewartet.





Das Air wiederum habe ich erst dieses Jahr zu Pfingsten in einem Rutsch fertig gemacht, das ist superschön, aber da wusste ich  vorher wie das Design ist und konnte mich bewusst für Wolle und Design entscheiden




Im August 2013 dann ein Tuch von Steven West, einem strick- und wollverrückten holländischem Strickdesigner, den ich bis dahin noch nicht weiter kannte. Die Wollvorschläge angeschaut und Wolle bestellt - bei Dornröschenwolle. Es ist nett geworden, aber ich weiß bis heute nicht wie genau ich das Teil tragen soll, immerhin ist mir die Möglichkeit eingefallen die dünne Spitze durch die Löcher zu ziehen, dann hält er auch und rutscht nicht immer durch die Gegend.
Seitdem warte ich lieber bis aus dem MKAL ein KAL wird - Und habe noch keins wieder gestrickt

Völlig daneben lag ich mit der Schneeverwehung, ein Advents-MKAL von dibadu und Barbara Lambacher
Ein Briochemuster - ich hatte keine Ahnung was das ist (vorher nie gehört), ich musste erst googln und wollte das dann unbedingt ausprobieren. Die Wolle habe ich direkt bei dibadu, eine Färberin aus meiner Heimat bestellt.
Toll zu stricken, hat Spaß gemacht - Tragbar? Für mich nicht. Ich fand die Form des Tuchs furchtbar, daher habe ich alles wieder geribbelt (bzw meine Mutter). Aber die Wolle ist toll und wird nun etwas anderes

Der letzte Adventskal 2016 war interessant, aber das fertige Stück  passte besser zu meiner Mutter als zu mir und wurde ein Weihnachtsgeschenk das super ankam
Das Zumindest habe ich bei beiden Tüchern neue Muster gelernt, dafür hat es sich auf jeden Fall gelohnt.

Und
Abo's, hier ist das ganze Paket eine Überraschung - 4 x im Jahr Wolle mit Design Exklusiv nur für Abonnenten
Aber auch hier wieder Fragen und Erwartungen:
Trifft das Design meinen Geschmack??
Gefällt mir die Wolle?
Ist es für mich tragbar oder eher zum verschenken, oder vielleicht gar keins von beiden, und wenn, kann ich vielleicht etwas anderes daraus machen?
Der Vorteil eines Abos im Gegensatz zum MKAL - wenn das Paket da ist kann ich mich entscheiden ob ich es tatsächlich stricken will, oder verkaufe oder etwas anderes daraus mache oder erst mal liegen lasse.

Vor 2einhalb Jahren habe ich mich das erste Mal zum StrickmichClub-Abo entschlossen. Hier weiß ich so ziemlich was mich erwartet, auf jeden Fall immer super Wolle, farblich nicht immer hundertprozentig meins, aber fast immer kombinierbar.
Die Designs sind unterschiedlich. Gut und nett zu stricken, meist keine Riesenherausforderung aber oft neue Techniken und durch die wirklich immer tolle Wolle ausgeglichen, alles in allem gefällt es mir so gut das ich bereits das 2te Jahre das Abo mit der doppelten Menge habe - u.a. weil ich die Tücher lieber etwas größer mag

2015



2016

2017




Für dieses Jahr habe ich mir dann auch noch den WollmeiseYarnClub gegönnt
4 Designerinnen, die mit Wollmeisengarn und dem Thema besondere Frauen ein Exclusives Teil designen
Dieses Abo ist wirklich Überraschung pur (für viele nicht nur gut wie man beim 2ten Paket im Juni gesehen hat)
Beim Durchstöbern der Projektseite hat sich im Kopf eine klare Erwartungshaltung gebildet -
Wolle - eh super - (eben Wolle von Wollmeise)
Farben bestimmt schön knallig bunt (halt typisch Wollmeise)
Designs - ganz klar, hier hat sich sofort eine bestimmte Vorstellung gebildet:
Asa Södermann - Asa Tricosa - Strickjacke
Melanie Berg - Mairlynd - Tuch
Sue Grandfield - RiotousAssembly - Tuch
Nicola Susan - Nicolor - Pulli

Aber es kam bisher gaaaanz anders:
Das erste Paket war ein Tuch- aber hallo, von Nicola, die sollte doch einen Pulli designen??? Und die Farbe, nun gut, nicht wie gedacht knallig bunt, aber passt zum Muster und irgendwie auch zum Frühling

Das zweite Paket eine Strickjacke von ...... tada Susan Granfield,  oooops,  die Wolle eher dunkel und gedeckt - und das Design aus den 50gern
also völlig anders als erwartet
Neulich habe ich beim Aufräumen eine Zeitung aus den 50gern in die Finger bekommen die ein ganz ähnliches Design zeigt (Beyers Handarbeiten von Oktober 1954)
trotzdem habe ich meine Exemplar etwas verändert 
mehr Meins
Muster und Grundstruktur habe ich gelassen


Original Granfield2017 und Original 1954



Und so kann ich nun gespannt sein was die zweite Hälfte bringt, im September geht es mit dem StrickmichClub und dem WollmeiseYarnClub weiter

in ca. 2 Wochen ist es soweit, dann wird wohl die erste Lieferung schon langsam eintrudeln
Es ist diesmal wirklich spannend, der Hinweis beim Wollmeise Club ist äußerst mysteriös

Fazit: Sowohl bei MKALs als auch bei Abo kann es immer wieder Teile geben bei denen sich der Designer zwar was ganz Tolles überlegt hat, das aber evtl. so gar nicht zu mir passt (oder nicht gefällt) oder ich völlig enttäuscht bin weil es nicht meinen Erwartungen entspricht. Als ich die vielen Kritiken beim 2ten Paket las viel mir wieder die  Geschichte vom Schäfer ein, die ich mal gelesen hatte. Daher halte ich es lieber so wie er:


Warum der Schäfer jedes Wetter liebt
Ein Mann ging spazieren und kam an einer Schafherde vorbei. Er begrüßte den Schäfer und mit Blick nach oben bemerkte er, dass das Wetter am nächsten Tag wohl schlecht werden würde. Der Schäfer entgegnete ihm, dass das Wetter morgen so sein würde, wie er es mag. "Wieso können Sie mit solcher Bestimmtheit voraussagen, dass das Wetter morgen gut sein wird?" fragte der Mann und der Schäfer antwortete: "Ich habe gelernt, dass ich im Leben nicht alles bekommen kann, was ich mag. Deshalb habe ich beschlossen, das zu mögen, was ich bekomme. Und darum kann ich sagen: Das Wetter wird morgen so, wie ich es mag."


Weitere MKALs oder Abos? Ja, einfach weil ich Überraschungen liebe. Auch wenn es anders kommt als gedacht - ich werde mich darauf einlassen und es mögen oder jemanden finden der es mag :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues Täschchen für meine Stricknadelspitzen

Waxed Canvas meets Ghana