Let's have a party




Im Sommer bekamen wir die Einladung zur Jubiläumsfeier unserer Firma

25 Jahre - mit Schifffahrt auf dem Traunsee und  anschließendem großem Gala-Dinner in der Alten Papierfabrik Steyrermühl

Dresscode: festliche Businesskleidung

Das war das Stichwort - was ist festliche Businesskleidung - was ziehe ich an?


Tante Google musste hier aushelfen - 
Def. nach Knigge für Business kein Problem -aber festlich?

Ganz informativ auch hier, beim Karriere-Planer

Bei den Herren ist es ja immr relativ einfach, (denkt Frau) ein schöner Anzug, passendes Hemd dazu, fertig.
Aber tatsächlich musste ich bei den letzten Gesprächen im Kollegenkreis merken, das die Herren sich wirklich schwer taten 
- Anzug ja/nein, und wenn welche Farbe
- am liebsten Sakko mit  Jeans (no go finde ich für diese Veranstaltung) 
- Trachtenstil
- Hemd oder Shirt 
- Krawatte oder Fliege oder nichts von beidem

So viele Entscheidungen und Fragen!

Meine Meinung habe ich dann kundgetan: die Herren dürfen sich auch mal richtig schick machen - ich finde das toll!

Aber nun ging es an mein Outfit,  ein Kleid musste es sein, das war klar. Denn wann habe ich schon mal die Gelegenheit für ein festliches Kleid, eher selten, daher musste ich die Gelegenheit ausnutzen

Beim durchblätten meiner divrsen Ausgaben von Burda, La Mia Boutique und Patrones war ziemlich schnell klar das es entweder das Cacharel Kleid aus der Burda 04/2015 oder ein Kleid aus einer Patrones wird. Diese Patrones hatten mir meine Eltern im Frühjahr aus ihrem Andalusien Urlaub mitgebracht, ein Sonderheft mit sehr schönen festlichen Kleidern.
 
Gleich das Titelbild hatte es mir angetan:

Stoffe hatte ich schon länger liegen, die haben nur auf die richtige Gelegenheit gewartet...

von meinen Februar 2015 und Oktober 2014 Einkäufen beim BettyBarclay Stoffverkauf : 
ein Crepe in Braun/Perol/grün gemustert - ich würde mal wellenartig gestreift behaupten 
ein Crepe/Organza/Chiffon in petrol
ein Rest  Jersey des petrolfarbigen Japankleides

von meinem Wienbesuch im April bei Komolka
eine Spitze in petrol mit Pailletten

für das Cacharelkleid hatte ich einen  mattpetrolfabiger Querelastischer Popeline vorgesehen

Eingekauft alle Stoffe mehr oder wenig unabhängig von einander, zu Hause festgestellt das alles farblich aufeinander abgestimmt ist

Zugeschnitten und angefangen habe ich beide Kleider, da ich mich sehr lange nicht entscheiden konnte. Gewonnen hat schlussendlich das Kleid aus der Patrones, bei dem Cacharelkleid musste ich beim Oberteil noch einige Anpassungen vornehmen, daher ist es noch nicht ganz fertig. 
Vorstellen werde ich es sicher noch bei einer anderen Gelegenheit. 

Einblicke ins Innenleben:
das Oberteil habe ich mit dem Jerseyrest komplett abgefüttert (sehr bequem und angenehm!)
Die Bindebänder sind mit aus 3 Schichten: dem Organza/Crepe, ein bißchen Jerseyrest und dem gemusterten Crepe (durch den Jersey schimmern keine Nähte durch, dies ist die Zwischenschicht)
Für den Unterbrust/Empireteil habe ich die Paillettenspitze, mit dem Organza unterfüttert gewählt
Der Rock ist mit der ersten Schicht aus dem gemusterten Crepe, darüber der Organza, das Oberteil nur der gemusterte Crepe als Oberstoff, Reißverschluß nahtverdeckt


 Der Rock ist etwa ein halber Teller +/- und schwingt beim Tanzen unglaublich toll mit (ich habs getestet)
 Anprobe mit Schuhauswahl

Und die Tragebilder
der Herr neben mir ist unser Produktionsleiter, ein sehr netter, lustiger und sympathischer Kollege



 
Erst noch ernst
doch dann muss uns irgendwas(wer) zum lachen gebracht haben  :-)
  Tanzpause


Herren in Anzügen, die man sonst nur leger in Jeans kennt
(wegen mir könnte das öfter sein, ich mags)

Anm.: den Post hatte ich schon länger fertig, aber ich habe jetzt erst die Bilder der Feier bekommen, daher erst jetzt ---- und da diese Woche beim MMM die Jeans ein Thema ist (das ich in den letzten Wochen schon erledigt hatte ...hier und hier. )verlinke ich mich heute gern mal wieder  bei RUMS




Kommentare

  1. Den Stoff kenn ich doch von irgendwoher! Schöne Umsetzung, dein Kleid! Gefällt mir sehr gut und steht dir auch gut!
    LG, Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flower Power im Mai

Poncho im Herbst

Waxed Canvas meets Ghana