Handstickerei auf Leinwand

Im zweiten Modul meines Stickworkshops ging es um Sticken auf Leinwand

Das Spannen des Grundstoffes wäre fast schief gegangen - der Kanevas vom ersten Modul war robuster und als ich den Fuß in den Rahmen stellte (um die höchstmögliche Spannung zu erzeugen) gab es einen kleinen Riß. Aber das es sich nur um ein Mustertuch handelt konnte ich ja auch weiter oben noch einmal anfangen. Bei einem "echten" Stickstück wäre das in die Hose gegangen.

Wieder kamen 12 Stiche dazu 

Linienstiche - Knötchenstiche - Gitterstiche (Trellis)

 Linien in der Mitte: Stielstich - Umrandungsstich - Kettenstich - verdrehter Kettenstich
 Sorbellostich - Zinnentrellis                                            Basic Trellis mit Blüten - Kolonialknoten

 Basic Trellis - französische Knoten                                 Bullionknoten - Bienenkorbtrellis

Was mir jetzt noch fehlt ist ein vernünftiger Ständer für den Rahmen - bestellt habe ich in England - aber das kann noch dauern, da wohl erst noch die Bäume wachsen müssen oder so.... dort ist zumindest die Lieferzeit gigantisch (aber ein geniales Produkt!)

In den ersten zwei Modulen waren ja bereits 24 verschiedene Stiche - 5 Module gibt es noch
Das Material für 3 ist gestern gekommen - ab jetzt wird es richtig spannen und es gibt auch schon kleine Motive zu arbeiten

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flower Power im Mai

Neues Täschchen für meine Stricknadelspitzen

Waxed Canvas meets Ghana