Weissstickerei

Modul 4 - Hoch- und Spitzenstickerei


bei meinem 4. Modul des Workshops First Steps der international School for Textile Arts ging es um die Weissstickerei, wieder etwas, was ich noch nie probiert hatte

Im einzelnen ging es um

Hochstickerei - Ajour - Hohlsaum

Die Übungen:
 ersteinmal auf einem gröberen Siebleinen

Diese hatte ich bereits mitte Juni bei einem Studiotag unter der Anleitung von  Bärbel Zimmer in Mauth begonnen

von links nach rechts: Ajour, Hochstickerei, Hohlsaum



Beim Ajour wurden wieder 4 verschieden Technicken gezeigt: Kästchen-, Wickel-, ZickZackWickel- und Kreuzstich

Bei der Hochstickerei - Whitework -waren es die verschiedenen Unterlegstiche unter dem Plattstich: Spalt-, Korallen- und Kettsich, sowie zwei Randstiche: Schnur- und  Wickelssteppstich

Beim Hohlsaum ging es um die verschiedenen Randtechniken: vorher abschneiden, oder lieber hinterher? gerader oder schräger Stich am Rand
und
um die Gestaltung innerhalb des Hohlsaums: gewebt oder gewickelt

Als Designvorschlag eine Kissenplatte mit allen Stichen wie ein Mustertuch

  


 





Auch kamen verschiedene Garne zur Verwendung - um auszuprobieren welches wo besser wirkt oder sich besser sticken läßt: Perlgarn verschiedene Stärken 8 und 12, Vierfachgarn und Soie Gobelins
Sowie die passenden verschienen Stick- und Tapisserienadeln in verschiedenen Stärken 

und nun... FERTIG



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flower Power im Mai

Neues Täschchen für meine Stricknadelspitzen

Waxed Canvas meets Ghana