Film und Serien Sew Along - Der Plan

Auswahl von Stoff und Schnitt


Nachdem bereits während der Inspiration ein paar Outfits in die engere Wahl gekommen sind, wird es nun konkreter

Es geht um die Entscheidung, was werde ich umsetzen?

Dazu waren mehrere Kriterien für mich Entscheidungsrelevant

- Mein Fundus ist mittlerweile recht groß , sowohl was Schnitte als auch Stoffe betrifft, daher sollte wenigstens ein Teil (besser noch alles) aus dem vorhandenen Material verwendet werden

- das Outfit sollte nicht nur alltagstauglich sondern auch zu möglichst vielen Gelegenheiten tragbar sein

- das Outfit sollte mir ausgesprochen gut zu Gesicht stehen! (Das fast Wichtigste) Hier mag man denken, das dies klar sein sollte, aber manchmal kommt es schon zu Verirrungen - dies nur am Rande


Die Schnittauswahl zog sich über mehrere Tage, lediglich bei einem Outfit hatte ich eine Superhilfe  denn Julia von Sewing Galaxy hatte bei dem Carrie Bradshaw Kleid gleich einen Schnitt aus einer alten Burda vor Augen und teilte mir dies sofort mit, was ich ganz ganz lieb und toll fand. Und das bei einem Schnitt der wirklich schon etwas länger aus war, bewundernswert. Und noch besser: diese Burda war noch in meinem Altbestand!!

Ansonsten wurden jetzt alle alten Burdas, Burdastyle.de, andere vorhandene Zeitschriften (Patrones, La Mia Boutique, Ottobre, My Image usw) sowie die vorhandenen Fertigschnitte gesichtet. Und nicht nur einmal. Denn kaum war ich durch, viel mir irgendetwas im Nachhinein auf, dann fing das suchen von neuem an.

Bei den Stoffen war es etwas einfacher,  hier habe ich ziemlich genau meinen Bestand vor Augen, schon weil ich erst um die Weihnachtszeit (fast) alle Stoffe gemessen, sortiert und in einer Datei dokumentiert habe.

Und hier nun der Stand der Dinge

Outfit 1 - die 3 Vampirschwestern aus Dracula von Bram Stoker



Film: Dracula (1992) Costume Designer - Eiko Ishioka


Um diese Schnitte (Burda Mai 2003 und Juli 2004) schleiche ich schon über 10 Jahre herum, gern hätte ich die Teile mal genäht, leider hat sich das nie ergeben. Hier hätten sie gut gepasst, kleine Änderungen inbegriffen. Trotzdem fällt das Outfit raus - mangels dem perfekten Stoff und Alltagstauglich .... na ja

Outfit 2 - Carrie Bradshaw im Floral Pink Dress aus Sex and the City - Der Film


Carrie Bradshaw Wearing A Floral Pink Dress With Stanford Blatch, SATC The Movie

                                                            Dieser Schnitt hätte als Grundlage gedient


Aber auch das werde ich nicht umsetzen, ebenfalls mangels dem richtigen Stoff

Outfit 3  -  Lady Sybil in Ihrem hochmodernen und für damaligen Zeiten so anrüchigem Jumpsuit


Downton Abbey
Passenden Stoff habe ich beim letzten BettyBarclay Stoffverkauf ergattert, etwas dickerer Chiffon in petrol,blau,braun und dünner petrol Chiffon, Stretchtaft in petrol  - hier fehlt noch ein Stück Spitze oder etwas ähnliches für das Oberteil






Schnittgrundlage wäre der Vogueschnitt von meinem Weihnachtkleid fürs Oberteil - den Hosenteil könnte ich ähnlich wie die  Schnittgrundlage aus Patterns of Fashion 2, evening dress with a Zouave hemline - praktisch ein Rock der an den Beinen zugebunden wird, nähen (von Madeleine Vionnet für Mme La Baronne de Vaughan um 1918)

 Aber dieses wunderbare Outfit hebe ich mir noch auf, ich hoffe ich werde es eines Tages umsetzen können!!


Outfit 4  - Susan Meyer der Desperates Housewives


ein absolut Alltagstaugliches schönes Shirt - ideal für den Sommer der hoffentlich kommen mag.

Der Schnitt von Kwik Sew ist sehr sehr ähnlich, die kleinen Unterschiede fallen gar nicht auf  - leider finde ich den Stoff nicht wieder der mir dazu im Kopf herumgeistert - daher erst einmal nach hinten geschoben

Entschieden habe ich mich nun für diese beiden Outfits:

Lady Sybil  und Carrie Bradshaw


beides interessante Serien-Frauen in Sachen Mode - die eine ihrer Zeit voran und die andere immer etwas flippiger und extravaganter als ich es mich oft trauen würde

Nummer 1 - Lady Sybil

those gloves are gorgeous and make the outfit
 Schnittgrundlage ist Burda 12/2004 Modell 102
Veränderungen werde ich am vorderen Ausschnitt und an den Godets vornehmen

Der Stoff ist ein Ausbrennerjersey in flieder vom Stoffmarkt mit einem Unterkleid aus ital. Feinjersey von Wien2002 - einen passenden Chiffon oder Satin habe ich nicht gefunden, obwohl ich doch einmal gucken war, aber der Jersey ist eine gute Alternative und auf jeden Fall  in meinen Alltag zu integrieren

 Den Schnitt habe ich bereits kopiert und zur Beurteilung einmal zusammengesteckt und auf die Puppe drapiert.
Der vordere Einsatz wird ein  Stück tiefer gesetzt und die Godets nicht rund sondern spitz zugeschnitten um den Zipfeleffekt zu verstärken, evtl. noch etwas enger, da der Jersey ja anders fällt als das Papier, aber das werde ich dann beim Bedarfsfall entscheiden



Nummer 2 - Carrie Bradshaw

 Das Kleid von Carrie war im März 2005 in entschärfter (braver) Version sehr ähnlich in der Burda (danke Julia für den Tipp)

 Der Papierschnitt auf der Puppe zeigt mir wo ich den Ausschnitt und die Saumlinie ändern kann/muss/soll/darf/möchte

Den Stoff, ein Poly-irgendwas Ausbrenner, Spitze, Floraldruck habe ich schon 2 Jahre liegen, damals indem hiesigen Stoffgeschäft Stoffenspektakel für einen Zweck gekauft der mir nicht mehr einfallen will. Aber zu diesem Kleid passt er gut, dazu habe ich noch einen Rest Crepe in weiß fürs Untendrunterkleid/-futter

Ob ich beide Kleider komplett während des Sew Alongs schaffen werde, weiß ich nicht, ich werde es sehen

Bei den anderen Mitnäher dieses Sew Alongs sind hier interessante Ausblicke die auf ein tolles Finale hoffen lassen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flower Power im Mai

Poncho im Herbst

Waxed Canvas meets Ghana