WKSA 5 - Dem Ende immer näher



Das Kleid von links....
Durch die Anmerkung von Sewing galaxy (Julia)  bin ich bezüglich des Futters noch einmal in mich gegangen.

Erst habe ich vorhandenes Futter zugeschnitten und vorbereitet, den Rockteil schon eingeheftet, aber Griff und vor allem die Geräuschkulisse beim fühlen und greifen war unangenehm
dieses Futter war aus einem Textilhandel in der nächstgrößeren Stadt. Hier kann man oft günstige Stoffe bekommen, die Qualität ist aber häufig zweifelhaft - man muss genau schauen und die Zusammensetzung ist meist nicht angegeben - die interessanteste Bezeichnung ist: Qualität "schön" oder sogar "sehr schön"

Da ich der ganzen Aktion zwiespältig gegenüber stand, habe ich erst einmal  eine Pause eingelegt und eine Nacht drüber geschlafen.

Samstag morgen bin ich dann zu einem anderen Stoffhändler in der gleichen Stadt mit höherem Niveau (und höheren Preisen) und habe dort ein sehr schönes und angenehmes Pongefutter aus Viscose erstanden. Obwohl die Verkäuferin auf meine Frage nach Viscosefutter nicht recht antworten konnte - war die Frage nach Kleiderfutter dann erfolgreich.

Aber ich war dennoch von dem Laden enttäuscht - auf meine Frage nach Rosshaareinlage oder Hänsel bekam ich nur ein erstauntes - was ist das, kenne ich nicht - obwohl diese auf der Internetseite angepriesen wird. Das Internetangebot enspricht wohl nicht dem Ladenangebot.... schade, denn beinahe wäre der Weg von ca. 40km umsonst gewesen - wenn ich nicht das Futter gefunden hätte. Ich hätte in diesem Laden mehr erwartet

Zuhause habe ich gleich das furchtbare Futter entfernt und das neue zugeschnitten.




Und natürlich gleich weitergemacht. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sowohl wie es sich anfühlt als auch wie es sich anhört....(denn man hört keine gekrischel und gekraschel)

Fast den ganzen Sonntag habe ich dann  mit meinem Kleid und dem Futter verbracht - denn es soll ja Freitag fertig sein.

Saumkante Godet


Beim Säumen kamen dann die nächsten Hürden, durch die Godets. Das  Futter hatte ich bis dahin komplett mit der Hand eingenäht, aber beim Godet habe ich dann doch zur Overlock und Nähmaschine gegriffen, die Schlitze des Futters habe ich mit der Nähmaschine gesäumt und die Godeteinsatznähte gekettelt. Vorher habe ich diverses ausprobiert, aber um einen sauberen Abschluss zu bekommen war dies die einzige Möglichkeite ohne Wülste oder allzu dicke Kanten. Allerdings ist schwarz eine undankbare Fotofarbe ;-) daher schlecht zu erkennen

Nahtverdeckter Reißverchluss



 Der Reißverschluß ist nahtverdeckt in der Seite, mittlerweile meine bevorzugte Art Reißverschlüsse einzunähen - nicht immr in der Seite, aber wenn es geht nahtverdeckt!











Ein bißchen Handarbeit muss nun noch erledigt , die Ärmel müssen auch noch gesäumt  werden

....aber zwischendurch schaue ich noch wie weit die anderen mit Ihren Kleidern sind und bin schon gespannt auf das Finale, den hier kann man schon ein wenig erahnen

Kommentare

  1. Was ich sehen kann gefällt mir sehr gut. Und ein bisschen Zeit ist auch noch ;-) Dann viel Spass beim Kekse backen und ich bin gespannt auf dein fertiges Kleid beim Finale ;-)
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Flower Power im Mai

Poncho im Herbst

Waxed Canvas meets Ghana